Grüne - Ortsbezirk 2 http://gruene-bockenheim.de Die Stadtteilgruppe Bockenheim/Westend von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gruene-bockenheim.de_content710351 Herzlich willkommen bei den Grünen im Ortsbezirk „Bockenheim, Kuhwald, Westend“! http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/ Sun, 21 Feb 2021 07:07:46 +0100 http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeiratssitzung-vom-5-juli-2021/ Ortsbeiratssitzung vom 5. Juli 2021 http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeiratssitzung-vom-5-juli-2021/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeiratssitzung-vom-5-juli-2021/ Auch für diese Ortsbeiratssitzung haben wir ein Video produziert. Auch für diese Ortsbeiratssitzung haben wir ein Video produziert.

]]>
Mon, 05 Jul 2021 00:00:00 +0200
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeirat-tagt-wieder/ Ortsbeirat tagt wieder http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeirat-tagt-wieder/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/ortsbeirat-tagt-wieder/ Der Ortsbeirat für Bockenheim, Kuhwald, Westend kommt morgen wieder zusammen mit wichtigen lokalen... Der Ortsbeirat für Bockenheim, Kuhwald, Westend kommt morgen wieder zusammen mit wichtigen lokalen Themen auf der Tagesordnung. Um 19 Uhr geht’s los mit der allgemeinen Bürgerfragestunde. Kommt doch mal vorbei und lasst uns wissen, was euch beschäftigt.

]]>
Mon, 07 Jun 2021 00:00:00 +0200
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/huelya-tag-in-bockenheim/ Hülya-Tag in Bockenheim http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/huelya-tag-in-bockenheim/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/huelya-tag-in-bockenheim/ Die Initiative Zukunft Bockenheim veranstaltet am 29. Mai 2021 ab 14:00 einen Gedenkmarsch gegen... Die Initiative Zukunft Bockenheim veranstaltet am 29. Mai 2021 ab 14:00 einen Gedenkmarsch gegen politisch motivierte Gewalt. Starten soll der Marsch auf dem Campus Bockenheim. Von dort geht es zum Hülya-Platz und wieder zurück zum Campus Bockenheim.

]]>
Sat, 29 May 2021 14:00:00 +0200
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/der-neue-ortsbeirat-2-konstituiert-sich-mit-den-gruenen-als-staerkste-kraft-1/ Der neue Ortsbeirat 2 konstituiert sich mit den Grünen als stärkste Kraft http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/der-neue-ortsbeirat-2-konstituiert-sich-mit-den-gruenen-als-staerkste-kraft-1/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/der-neue-ortsbeirat-2-konstituiert-sich-mit-den-gruenen-als-staerkste-kraft-1/ Rund acht Wochen nach den Kommunalwahlen fand gestern die konstituierende Sitzung des Ortsbeirats 2... Rund acht Wochen nach den Kommunalwahlen fand gestern die konstituierende Sitzung des Ortsbeirats 2 (Bockenheim, Kuhwald, Westend) statt.

Als stärkste Kraft stellen die Grünen sechs der insgesamt 19 Ortsbeirät*innen und erstmals seit 2009 mit Thomas Gutmann auch wieder den Ortsvorsteher. Der bisherige Fraktionsvorsitzende der BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN wurde ohne Gegenstimmen ins Amt gewählt – Gegenkandidaten gab es keine. Sein Stellvertreter ist der langjährige Ortsvorsteher Axel Kaufmann, CDU. Er wurde ohne Gegenstimmen gewählt, genauso wie Ramona Wagner (SPD) zur parlamentarischen Schriftführerin.

Dank seiner langjährigen Erfahrung verfügt Thomas Gutmann über beste Kenntnisse der Abläufe des Ortsbeirates, vertrauensvolle Arbeitsbeziehungen in die verschiedenen politischen Fraktionen und enge Beziehungen zu den Bürger*innen und Vereinen und Initiativen im Ortsbezirk.

In seiner Antrittsrede betonte er: „Neben der großen Freude über meine Wahl zum Ortsvorsteher, möchte ich Axel Kaufmann meinen Dank aussprechen. Nicht nur für die 12 Jahre, die er als Ortsvorsteher in unglaublich engagierter Art diesem Ortsbezirk vorstand, sondern auch wie er den Übergang gestaltet hat. Wenn man sich anschaut, wie es in anderen Ortsbezirken ablief, so ist das Verhalten von Axel Kaufmann als absolut vorbildhaft zu bezeichnen. Selbstverständlich werde ich mein neues Amt überparteilich ausüben, werde stets der Ansprechpartner für unsere Bürger*innen und die Kolleg*innen im Ortsbeirat sein. Gegenüber dem Magistrat werde ich sehr selbstbewusst auftreten und auf die Bedeutung der Ortsbeiräte hinweisen, die in der Vergangenheit leider alles andere als gut vom Magistrat behandelt wurden.“

Zu seinen ersten Aktionen als Ortsvorsteher wird die zeitnahe Vorstellung der Pläne für die fahrradfreundlichen Nebenstraßen Grüneburgweg und Kettenhofweg gehören. Auch soll der Kulturcampus wieder deutlich mehr in den Fokus gerückt werden.

Über die Personalentscheidungen hinaus wurde im Ortsbeirat bereits inhaltlich diskutiert. Thema waren unter anderem die fahrradfreundlichen Nebenstraßen (Grüneburgweg, Kettenhofweg/Robert-Mayer-Straße) und die sichere Nutzung der Leipziger Straße für zu Fußgehende. Katharina Knacker, neu für die Grünen im Ortsbeirat, freut sich über das große Interesse der Bürger*innen am öffentlichen Raum und der Mobilität im Ortsbezirk und betont: „Es ist wichtig, dass die Interessen aller gehört und wahrgenommen werden, ohne dabei Fronten entstehen zu lassen. Das wichtigste bei der Entscheidungsfindung ist, dass auf der gleichen Basis und ohne verzerrte oder gar falschen Annahmen diskutiert werden kann. Deswegen freuen wir uns sehr auf die Präsentation der Planungen der fahrradfreundlichen Nebenstraßen durch die verantwortlichen Ämter für alle interessierten Bürger*innen und die Diskussion danach.“

Entscheidungen zur weiteren Bebauung und Verkehrssituation im Rebstock wurden zunächst zurückgestellt und sollen in einer nächsten Sitzung ausführlicher diskutiert werden. „Der Änderungsbebauungsplan Nr. 683 (Rebstock) birgt viele Chancen für ein dichtes, lebendiges und grünes Stadtviertel. Diese müssen genutzt werden und dürfen nicht verspielt werden. Wir möchten erreichen, dass z. B. der Rebstockwald erhalten bleibt und der Stadtplatz eine hohe Aufenthaltsqualität durch viele Grünelemente und eine gute Nutzungsmischung erhält.“, betont die Grüne Ortsbeirätin Carola Scholz. „Darüber hinaus möchten wir das Photovoltaik-Potenzial des neuen Stadtviertels prüfen und erschließen.“, ergänzt ihre Fraktionskollegin Melanie Gräßner. „Photovoltaik-Anlagen lassen sich hervorragend mit der geplanten Dachbegrünung kombinieren. Das Ausbautempo der erneuerbaren Energien in Frankfurt muss dringend beschleunigt werden!“

Das ist aber nicht das einzige kritische Großvorhaben im Ortsbeirat. „Wir haben in der letzten Legislaturperiode auch beim Schönhofviertel und den geplanten Römerhöfen immer wieder soziale und ökologische Nachhaltigkeit in Bau und Gestaltung angemahnt,“ sagt Daniel Brenner, der seit 2019 Mitglied der Grünen Fraktion im Ortsbeirat ist. Durch das Wahlergebnis sieht er dafür Rückenwind aus der Bevölkerung. Die Wahl habe ein klares Signal für grüne Politik geliefert. „Jetzt ist es unser Job auch die Stadt grüner zu machen.“

Spontan wurde eine Anregung von Vertreter*innen der Initiative ada_kantine aufgenommen. Diese fordert zusätzliche, niedrigschwellige Impfangebote für Bedürftige im Ortsbezirk anzubieten. „Durch dezentrale und mobile Lösungen können zum Beispiel wohnungslose Menschen deutlich besser erreicht werden. Ich freue mich, dass wir dazu heute einen gemeinsamen überfraktionellen Eilantrag verabschiedet haben. Damit zeigen wir gleich zum Start der neuen Legislatur, dass wir für die Belange des Ortsbezirks an einem Strang ziehen.“, sagt Katrin Haus, neue Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Die nächste planmäßige Sitzung des Ortsbeirates 2 findet am 7. Juni 2021 statt.

]]>
Mon, 10 May 2021 00:00:00 +0200
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-neue-staerkste-kraft-im-ortsbeirat-2/ GRÜNE neue stärkste Kraft im Ortsbeirat 2 http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-neue-staerkste-kraft-im-ortsbeirat-2/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-neue-staerkste-kraft-im-ortsbeirat-2/ Wir sind mit 6 Sitzen ab sofort die stärkste Kraft im Ortsbeirat 2. Wir bedanken uns ganz herzlich... Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler!

Wir sind mit 6 Sitzen ab sofort die stärkste Kraft im Ortsbeirat 2. Wir bedanken uns ganz herzlich für eure Unterstützung.

Unsere GRÜNEN Mandatsträger*Innen für die nächsten fünf Jahre sind:

Katrin Haus, Carola Scholz, Katharina Knacker, Thomas Gutmann, Daniel Brenner und Melanie Gräßner

]]>
Wed, 17 Mar 2021 00:00:00 +0100
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/bi-schoenhof-viertel-lobt-gruene/ BI Schönhof-Viertel lobt Grüne http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/bi-schoenhof-viertel-lobt-gruene/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/bi-schoenhof-viertel-lobt-gruene/ Die Bürgerinitiative (BI) Schönhof-Viertel resümiert die Planung zum Schönhof-Viertel und lobt... Die Bürgerinitiative (BI) Schönhof-Viertel resümiert die Planung zum Schönhof-Viertel und lobt darin ausdrücklich die Grüne Fraktion im Ortsbeirat 2 und dessen Fraktionsvorsitzenden Thomas Gutmann. Gutmann war laut BI der Initiator des einzigen kritischen Antrages zur Planung der Stadt unter Stadtrat Mike Josef.

]]>
Sun, 14 Mar 2021 00:00:00 +0100
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/wahlkampf-in-zeiten-der-pandemie-ein-erfahrungsbericht/ Wahlkampf in Zeiten der Pandemie – ein Erfahrungsbericht http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/wahlkampf-in-zeiten-der-pandemie-ein-erfahrungsbericht/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/wahlkampf-in-zeiten-der-pandemie-ein-erfahrungsbericht/ „Ja das ist ja schön, dass wir mal miteinander reden können!“ Ein Mitfünfzigerin tritt auf den... „Ja das ist ja schön, dass wir mal miteinander reden können!“ Ein Mitfünfzigerin tritt auf den gerade eröffneten Stand meiner Partei zu und betrachtet interessiert die Auslage: das Wahlprogramm für Frankfurt in verschieden umfangreichen oder zusammengefassten Versionen und ein spezielles für den Ortsbezirk 2. Es folgt ein längerer Monolog über all das, was sich in den letzten Wochen der Isolation an Erkenntnissen aufgestaut hat. Nur mit einer gewissen Beharrlichkeit gelingt es mir, auch mal einen Satz einzuschieben und ein politisches Statement abzusetzen. Schließlich wird das angebotene Papier aber gerne angenommen und das Kreuz an der richtigen Stelle auf dem Wahlbogen zumindest in Aussicht gestellt.

Andere Passant*innen eilen vorbei und rufen nur kurze Botschaften zu: „Ich habe euch schon gewählt“, „Vergesst es, ich will mein Eigenheim behalten“ oder „Ihr Politiker seid doch alle gleich!“. Nicht alle spontanen Entgegnungen wie: “Dafür gibt‘s ein Samentütchen zur Belohnung!“, „Das will Ihnen auch niemand wegnehmen!“ oder „Stimmt nicht: WIR wollen Frankfurt NEU denken!“ erreichen die Adressat*innen noch, sorgen aber zumindest bei anderen für etwas Aufmerksamkeit.

Intensiv ist darüber diskutiert worden, ob und in welchem Umfang Straßenwahlkampf stattfinden soll und natürlich auch darf. Nicht alle Parteien haben sich dafür entschieden und selbst innerhalb meiner Partei gibt es stadtbezirksweise unterschiedliche Konzepte. Unter Einhaltung der AHA-Regeln und an der frischen Luft halten wir das Risiko für minimiert und tragbar.

Wenn nicht die Masken und der eingehaltene Abstand wären, fühlte sich der Straßenwahlkampf fast wie immer an. Und doch ist es anders. Die Menschen begegnen sich aufmerksamer, überwiegend vorsichtiger und dabei meist auch freundlicher. Wahrscheinlich sehnen sich alle einfach wieder nach freien, ungezwungenen Begegnungen.

Grob eingeteilt gibt es sieben Typen der Reaktion: totale Ignoranz, Ablenkung durch spontan zu führende Telefongespräche, (freundliche) Ablehnung, Annahme des Angebotenen, aktives Herantreten und Informationsbeschaffung, Sich-etwas-vom-Herzen-reden, Dialog zur Wahl oder gar einem Fachthema. Diese Reaktionstypen hat es immer geben, aber die Pandemie verändert ihre Häufigkeitsverteilung in Richtung der eher positiven Reaktionen.

Nach den ersten Tagen des Straßenwahlkampfs zeichnet sich ab, dass Corona zwar die Quantität der Kontakte senkt, weil einfach weniger Menschen unterwegs sind, die Qualität der Kontakte aber steigt. Welchen Effekt das auf das Wahlergebnis hat? Es bleibt spannend.

]]>
Wed, 24 Feb 2021 00:00:00 +0100
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/rueckblick_auf_die_stadtteilgruppensitzung/ Rückblick auf die Stadtteilgruppensitzung http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/rueckblick_auf_die_stadtteilgruppensitzung/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/rueckblick_auf_die_stadtteilgruppensitzung/ Wir haben es uns groß auf die Fahne geschrieben in unserem lokalen Wahlprogramm: keine Straße ohne... Wir haben es uns groß auf die Fahne geschrieben in unserem lokalen Wahlprogramm: keine Straße ohne Bäume! Damit wir das mit Fakten untermauern können und aus der Forderung auch echte Bäume werden lassen können, haben wir Rosemarie gebeten, uns aus Ihrer Arbeit zu berichten und Erfahrungen mit uns zu teilen.

Keine Straße ohne Bäume – Input unserer Dezernentin für Frauen und Umwelt, Rosemarie Heilig

52% der gesamten Stadtfläche sind Grünflächen, was Frankfurt damit einzigartig macht in Deutschland. Dennoch sind diese Flächen, dazu zu einem großen Teil der Stadtwald immer mehr Wassermangel ausgesetzt – 20 Baumkontrolleure sind mittlerweile im Dienst des Umweltamtes und kontrollieren den Zustand der Straßenbäume, wovon es 200.000 stadtweit gibt. 2000 davon wurden im Jahr 2020 gefällt, die Tendenz steigt seit etlichen Jahren aufgrund unzureichender Wasserversorgung. Ein weiterer Haken ist die Tatsache, dass die heimischen Bäume sich schlecht an große Wasserknappheit anpassen können, neue Baumarten werden aktuell in einem Opens external link in new windowProjekt mit der Universität Frankfurt auf ihre Anpassung an die hiesigen Gegebenheiten untersucht.

Was viele nicht wissen: gerade die stark versiegelten Plätze in der Innenstadt, wo Bäume gerade gut wären, um das Mikroklima zu verändern, lassen keine Bepflanzung zu: Tiefgaragen und Versorgungsleitungen verhindern oftmals den Bau von Bäumen, die einen entsprechenden Wurzelraum benötigen.

Rosemarie regt auch deshalb an, „Opens external link in new windowUrban Gardening“ Projekte voranzutreiben, die auch Mittel und Unterstützung aus der Stadtkasse erhalten. Ein weiteres Programm der Stadt, um das Klima nachhaltig zu verbessern ist die Maßnahme „Opens external link in new windowFrankfurt frischt auf“, in der bis zu 50.000 € von der Stadt für Fassaden- und/oder Dachbegrünung beantragt werden kann.

Als Maßnahme für das Frühjahr/Sommer bietet Rosemarie an, mit der Stadtteilgruppe einen Spaziergang im Frankfurter Stadtwald zu unternehmen, die Sprecher*innen werden die Organisation dafür in die Hand nehmen.

]]>
Mon, 08 Feb 2021 00:00:00 +0100
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/keine-strasse-ohne-baeume/ Keine Straße ohne Bäume! http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/keine-strasse-ohne-baeume/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/keine-strasse-ohne-baeume/ Unser ambitioniertes Wahlprogramm ist da Umwelt- und Klimaschutz, die Lebensqualität der... Unser ambitioniertes Wahlprogramm ist da

Umwelt- und Klimaschutz, die Lebensqualität der Menschen, aber auch Bedingungen für nachhaltiges Wirtschaften, das sind die Kernpunkte des nun veröffentlichten Programms unserer Stadtteilgruppe für die kommenden fünf Jahre. Was heißt das konkret? Künftig soll keine Straße ohne Bäume bleiben, Häuser und Litfaßsäulen sollen begrünt werden, um in Zeiten der stetigen Erwärmung das lokale Klima zu verbessern, und in den Parks soll noch mehr Raum für Biotope entstehen. Den Abfall wollen wir beispielsweise durch Pfandsysteme, eine Optimierung des Recyclings und den Vorrang des Reparierens vor dem Wegwerfen weitestgehend reduzieren. Und dort, wo dies nicht möglich ist, wollen wir durch ausreichende Tonnen und Informationen nicht zuletzt die Sauberkeit auf den Straßen und in den Parks verbessern.

Lebensqualität heißt aber auch genügend Wohnraum, bezahlbare Mieten und ein kulturelles Angebot vor Ort. Daher stehen wir für die Beseitigung von Leerstand, das Aufstocken von Gebäuden und die Schaffung ökologisch-sozialer Neubauquartiere ohne zusätzliche Bodenversiegelung, aber auch für den Schutz der Mieter*innen vor einem Explodieren der Mieten; hinzu kommt die Vollendung des geplanten Kulturcampus auf dem ehemaligen Universitätsgelände. Zudem brauchen wir sanierte und zeitgemäße Schulen - Stichwort Digitalisierung! - mit einer guten Kinderbetreuung als Stätten gelungener Integration. Und nicht zuletzt muss unser Stadtbezirk ein Ort des erfolgreichen und nachhaltigen Wirtschaftens bleiben, mit stabilen Rahmenbedingungen und mit der Förderung von lokalen und regionalen Produkten und Dienstleistungen.

Einen ersten Überblick über alle Inhalte liefert unser Initiates file downloadKurzprogramm/Flyer, Details und viele weitere Inhalte finden sich in unserem Initiates file downloadWahlprogramm.

]]>
Wed, 13 Jan 2021 00:00:00 +0100
http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-liste-fuer-bockenheim-kuhwald-westend-steht/ GRÜNE Liste für Bockenheim, Kuhwald, Westend steht http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-liste-fuer-bockenheim-kuhwald-westend-steht/ http://gruene-bockenheim.de/aktuelles1/news-volltext/article/gruene-liste-fuer-bockenheim-kuhwald-westend-steht/ Wir haben unsere Liste für die Wahlen zum Ortsbeirat 2 aufgestellt. Mit dem digitalen Schwung der... Wir haben unsere Liste für die Wahlen zum Ortsbeirat 2 aufgestellt.

Mit dem digitalen Schwung der letzten Wochen verliefen Online-Treffen und digitale Abstimmungen routiniert. Für die Wahlen zum Ortsbeirat 2 am 14. März 2020 schicken wir 19 hoch motivierte Kandidat*innen ins Rennen.

In den nächsten Wochen und Monaten werden wir hier und an anderer Stelle alle Kandidat*innen noch einmal ausführlich vorstellen.

Nur so viel vorab, die Liste ist vielfältig, wie selten zuvor. Jung und Alt, Erfahrene und Neulinge, Frauen und Männer, unterschiedliche Kompetenzen und Hintergründe.

Ein starkes Team für Bockenheim, Kuhwald, Westend: Katrin Haus | Thomas Gutmann | Carola Scholz | Daniel Brenner | Katharina Knacker | Daniel Frank | Melanie Gräßner | Arno Völker | Cristina Sirbu | Robin Kaps | Christina Klasen | Robert Schuppan | Petra-Carmen Weber | Helmut Weiß | Simona Hepp | Sven Ganter | Martina Geis | Claus Möbius | Cornelia-Katrin von Plottnitz

Gemeinsam mit allen Bürger*innen im Ortsbezirk wollen wir unsere Stadtteile grüner und lebenswerter gestalten:

  • Keine Straße ohne Bäume
  • Sichere und nachhaltige Mobilität für alle
  • Abfallvermeidung statt Vermüllung
  • Mehr bezahlbaren Wohnraum in lebendigen Quartieren
  • Bestmögliche und gleiche Start-Chancen für alle Kinder
  • Attraktive Bedingungen für Einzelhandel, Gastronomie und die Kund*innen
  • Vielfalt, Zusammenhalt und Demokratie fördern

Und das sind nur einige unserer GRÜNEN Ideen und Ziele.

Wir haben eine Menge vor und sind bereit! Ihr habt die Wahl.

Am 14. März 2020 alle Stimmen für die GRÜNEN!

]]>
Tue, 24 Nov 2020 18:06:00 +0100